Magic Shadows

Eine getanzte Reise in das Land der Schatten

Die amerikanische Show-Sensation „Magic Shadows“ mit ihren Spitzen-Akrobaten kommt erstmals nach Österreich: Mit über 900 Auftritten auf europäischen Bühnen konnte das Tanztheater „Catapult“ bereits unzählige Zuschauer begeistern und gastiert am 14. Februar 2019 in der Wiener Stadthalle F.  

Die weite Prärie des Wilden Westens mit ihren Felsenlandschaften, Kakteen und gefährliche Kojoten: Cowboys sind auf Viehtrieb – plötzlich gelangen sie in feindliches Indianerland, suchen Flucht im nahegelegenen Saloon und geraten in eine waschechte Schießerei mit rauchenden Colts. Diese Geschichte wird so schnell und spannend erzählt, dass die Zuschauer vergessen, dass es sich eigentlich um eine perfekte Illusion handelt. Denn dieses unglaublich fantasievolle Bühnen-Geschehen wird von erstklassigen Akrobaten allein durch Licht und Schatten inszeniert. Das Schattenspiel gehört zu den ältesten Kulturtechniken der Welt, doch selten konnte es eine größere Strahlkraft entfalten und mehr Begeisterung freisetzten, als in der Erfolgsshow „Magic Shadows“ um das Ensemble „Catapult“.

Getanzte Emotionen im Schattenreich

Die Formation zeigt eine bühnengerechte Kunstform, die unglaubliche Kombinationen aus Tanz, Skulpturen und Geschichten hervorbringt. Dabei dreht sich alles um den menschlichen Körper und seine Fähigkeit sich zu verwandeln. Um die scheinbar unmöglichen Schattensilhouetten und -bilder zu erschaffen, benötigen die neun herausragenden Tänzer nicht mehr als Scheinwerfer und Leinwände. Die Körper der Akrobaten strecken und verknäulen sich, formieren Landschaften, bauen sich zu Gebäuden auf und lassen Fabelwesen auferstehen – dabei bleiben ihre Gesichter und Körper immer völlig schwarz und dennoch spürt der Zuschauer jede Emotion. Egal ob Furcht, Angst, Glück, Freude oder Zorn: Die anmutige, oft humorvolle und immer spannende Vorstellung elektrisiert das gesamte Publikum.

Bei „America’s got Talent“ ins Finale katapultiert

Den internationalen Durchbruch erlangte das Ensemble mit seinem Auftritt bei „America’s got Talent“ im Jahr 2013. Mit ihrer großartigen Performance begeisterte „Catapult“ das Publikum und wurde von der Jury mit stehenden Ovationen bis ins Finale geschickt. Jurorin Heidi Klum schwärmt: „Ihr arbeitet auf einer anderen Ebene der Vorstellungskraft! Es ist so schön zu sehen, was ihr mit euren Körpern hinter der Leinwand erschafft – ihr seid zweifellos der beste Act! Ihr seid einzigartig und sehr speziell.“

Eine kreative „Explosion“

An der Spitze des Kreativteams steht Gründer und Choreograf Adam Battelstein, der selbst über
20 Jahre Erfahrung als Tänzer mitbringt. Er zeigt bei der Konzeption von „Magic Shadows“ ein scharfes Gespür für Formen und seine natürliche Neigung zum Storytelling. Laut Battelstein suche die gesamte Gruppe nach Ideen und sobald eine Richtung festgelegt sei, explodiere die Kreativität. Anschließend beginnt die komplizierte Arbeit zur Erstellung der Schattenbilder: Mit ihren Körpern und leichten Requisiten kreieren die Tänzer Formen; die ineinandergreifenden Bewegungen des aufwändigen Schattentanzes müssen sorgfältig choreografiert werden.

Catapults „Magic Shadows“ ist vollgepackt mit hunderten von Metamorphosen, die in einzelne Geschichten unterteilt sind und durch Musik und Schatten erzählt werden. Voller Humor und Emotion sorgen die Geschichten für eine faszinierende und kurzweilige Unterhaltung – und jeder Zuschauer wird danach den Blick auf seinen eigenen Schatten mit besonderem Augenmerk richten.

 

Termin:                         14.02.2019  Wien / Stadthalle F

Vorverkauf                   Wiener Stadthalle, www.stadthalle.com, Ticketservice 01 / 79 999 79 sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Online unter www.wien-ticket.at, Tel. 01 / 58 88 5 und www.oeticket.com, Tel. 0900/ 9496096

Fotos

Video

 

 

© Allegria