Freie Bühne Wieden

Die 'Freie Bühne Wieden' wurde 1976 von der Schauspielerin Topsy Küppers gegründet und 25 Jahre persönlich geleitet.Im Jahr 2000 übergab sie die Direktion dem Autor und Regisseur Gerald Szyszkowitz, der das Theater als Uraufführungsbühne prägte.

In den vergangenen 10 Jahren konnte Michaela Ehrenstein über 40 Uraufführungen in ihrem Theater herausbringen. Die Freie Bühne Wieden ist ein ca. 100 Plätze fassendes Theater im 4. Wiener Gemeindebezirk Wieden, das am 17. Dezember 1976 von der Schauspielerin Topsy Küppers eröffnet wurde. Michaela Ehrenstein übernahm am 1.1. 2010 das Theater nach dem Autor Gerald Szyszkowitz und setzte das Konzept der Freien Bühne Wieden fort, sodass dieses Haus für viele Schauspielerkolleginnen und Kollegen immer noch ein künstlerisches „zuhause“ ist.  Michaela Ehrenstein gründete 2004 die Sommerspiele Schloss Sitzenberg und leitete diese als Intendantin bis 2014. 

Michaela Ehrenstein scheut sich nicht immer wieder auch gesellschaftskritische Stücke auf ihren Spielplan zu stellen. So brachte sie beispielsweise im Herbst 2019 das Stück „FROST/NIXON von Peter Morgan“ zur Österreichischen Erstaufführung. Ein Stück, wie es in Bezug auf das im Raum stehende Amtsenthebungsverfahren Trumps aktueller nicht sein kann. Das Jahr 2020 startet Michaela Ehrenstein mit dem Stück Zorn der bekannten australischen Autorin Joanne Murray-Smith.

 

Pressefotos

Michaela Ehrenstein

 

Die aktuelle Produktion der Freien Bühne Wieden ist ZORN der australischen Autorin Joanne Murray-Smiths.

 

© Allegria