Miele auf der EuroCucina 2016

Miele präsentierte zur EuroCucina spannende Innovationen und das Event „The Invisible Kitchen“

Zur weltweit wichtigsten Küchenmesse, der Eurocucina in Mailand, gab es Miele diesmal im Doppelpack: klassisch mit Produktinnovationen auf dem Messegelände und parallel dazu mit einem spektakulären Event in der Designer-Meile Zona Tortona.

Auf dem Miele-Messestand (FTK-Halle 11, Stand A14/A20) zeigte das Unternehmen vom 12. bis 17. April eine Reihe von Premieren:

Mit der neuen Einbaugeräteserie ArtLine können Kunden ihre Küche komplett ohne Griffe ausstatten – auch im Farbton Graphitgrau


Frei von Konventionen, bereit für ein neues Design
Wo Küche und Wohnzimmer eins werden, ist eine klare Formensprache gefragt: gerne puristisch, geradlinig und grifflos, denn die Hervorhebung einzelner Elemente stört beim Blick aufs Ganze. Mit der neuen Einbaugeräteserie ArtLine greift Miele diesen Trend auf. Das komplette Geräteensemble kommt ohne Griffe aus, fügt sich flächenbündig in die Möbelfronten und interpretiert das Thema „Gerätevollintegration“ auf eine einzigartige Weise – auf Wunsch im neuen Farbton Graphitgau, in Brillantweiß oder Obsidianschwarz.

 

Presseinformationen

Die MIELE Vakuumierschublade

Kongeniales Duo nutzt Vakuum und Dampf

>> Pressefotos

Vakuumieren ist eine bewährte Methode, um die Qualität von Lebensmitteln länger zu erhalten und bedarfsgerecht zu portionieren. In der Küche dient das Vakuumieren allerdings auch als Vorstufe zum Sous-vide-Garen. Mit einer neuen Einbau-Vakuumierschublade und einem Dampfgarer von Miele können Kunden das komplette Anwendungsspektrum erschließen – und sich auf neue Geschmackserlebnisse freuen.

Sous-vide (franz. unter Vakuum) bezeichnet eine Zubereitungsart, bei der vakuumverpackte Lebensmittel in Plastikbeuteln bei konstant niedrigen Temperaturen über eine lange Zeit garen. Für diese Art der Zubereitung bilden Vakuumierschublade und Dampfgarer von Miele ein kongeniales Duo.

Die Vakuumierschublade ist auf das Design der Einbaugeräte-Generation 6000 abgestimmt und so äußerlich von einer Miele-Wärmeschublade nicht zu unterscheiden. Mit einer Blendenhöhe von 14 Zentimetern eignet sie sich zur Kombination mit diversen Kompaktgeräten und füllt dann die klassische 60er Backofennische aus. Die Vakuumkammer wird erst beim Aufziehen der Schublade sichtbar.

Auf der Bedienblende kann der Benutzer die Vakuumierstufe und die Schweißdauer (abhängig von der Beutelstärke) einstellen. Für druckempfindliche Lebensmittel wie etwa einem Fischfilet empfiehlt sich hier die Stufe 2, Stufe 3 ist für Fleisch und Gemüse bestens geeignet. In Stufe 3 wird ein nahezu vollständiges Vakuum erzielt, was professionellen Ansprüchen entspricht.

 

hier geht es zur kompletten Presseaussendung

© Allegria