Wachaufestspiele Weissenkirchen

16. Juli -  8. September 2019

Teisenhoferhof, Weißenkirchen (bei Schlechtwetter in der Wachauhalle)

offizielle Website: http://wachaufestspiele.com/

 

 

SPIELPLAN 2019

16. Juli - 24. August 2019            Keine Ruh' für's Donauweibchen

25. August 2019                          Voices of Musical mit Maya Hakvoort und Ramesh Nair

30. August - 8. September 2019   Der Bockerer

 

Fotos

 

Unter der erfolgreichen Intendanz von Marcus Strahl gehen die Wachaufestspiele - Komödie in Weißenkirchen - in die 15. Runde

Starbesetzung beim Jubiläum der Wachaufestspiele Weissenkirchen 2019

Erstmals zu sehen Serge Falck, Maya Hakvoort und Ramesh Nair auf der Bühne im Teisenhoferhof

 

Das Programm der Wachaufestspiele Weissenkirchen 2019 steht fest: bereits zum 15. Mal präsentiert Intendant Marcus Strahl ein abwechslungsreiches Programm für unterhaltsame Sommerabende und holt sich hierfür auch gerne einige Stars mit ins Boot. Neben seiner Mutter, der legendären Wachau-Ikone Waltraut Haas, die schon in den vergangenen Jahren bei den Wachaufestspielen für Begeisterung sorgte, sind 2019 auch erstmals der beliebte Schauspieler Serge Falck sowie die Musicallieblinge Maya Hakvoort und Ramesh Nair auf der Bühne des Teisenhoferhofs zu sehen. Zudem übernimmt Serge Falck auch die Regie der ersten Produktion 2019 „Keine Ruh‘ für’s Donauweibchen“.

Am 16. Juli starten die Wachaufestspiele Weissenkirchen die neue Saison.    Bis 24. August 2019 wird die ZAUBERhafte Komödie mit Musik „Keine Ruh‘ für’s Donauweibchen“ mit Waltraut Haas, Serge Falck,  Stephan Paryla Raky, Katrin Fuchs u.v.m. zu sehen sein. Danach und nur am 25. August präsentieren die Musicalstars Maya Hakvoort und Ramesh Nair eine Spezialausgabe ihrer erfolgreichen Konzertreihe „Voices of Musical“.

Last, but not least, wird von 30. August bis einschließlich 8. September als zweite Theaterproduktion „Der Bockerer“ in der  Erfolgsbesetzung mit Rudi Larsen, Burgschauspieler Johannes Terne und Cop Stories Star David Miesmer gezeigt. Tickets sind ab sofort im Vorverkauf!

 

Erfolgsproduktionen und Starbesetzung geboten

Die Wachaufestspiele Weissenkirchen sind bekannt und beliebt für außergewöhnliche und äußerst unterhaltsame Bühnenstücke, umrahmt von der wunderschönen Kulisse des Teisenhoferhofs. In den vergangenen Jahren gab es zahlreiche ausverkaufte Vorstellungen und Zusatztermine. Auch die Saison 2019 verspricht mit einer Starbesetzung und grandiosen Produktionen an den Erfolg der Vorjahre anzuschließen.

 

„Keine Ruh’ für’s Donauweibchen”

Ab 16. Juli bis 24. August 2019 ist die ZAUBERhafte Komödie mit Musik aus der Zeit der Napoleonischen Kriege von Susanne Felicitas Wolf „Keine Ruh‘ für’s Donauweibchen“ in der Inszenierung von und mit Serge Falck zu sehen.

 

Der Inhalt: Napoleonische Zeiten. Kurz nach der Schlacht von Dürnstein 1805. Auf der Suche nach ihrem verschollenen Verlobten landet die glutvolle Russin Olga Baranowa samt trinkfreudigem Diener Dimitri in Weissenkirchen und gerät in einen komplexen Pallawatsch aus Verwicklungen und Herzenswirrwarr. Als auch noch die Tasche mit Olgas Barvermögen spurlos verschwindet, spitzen sich die Ereignisse zu. Hinzu kommt noch das unentrinnbare Geflecht großer Gefühlsverstrickungen. Die Nerven liegen blank, die Herzen beben und brechen, die Existenzen wackeln.  Alles wird noch turbulenter als auch noch das Donauweibchen seine liebevollen Flossen in den Pallawatsch hinein taucht…

Insgesamt eine ZAUBERhafte Komödie mit Musik und Publikumslieblingen wie Waltraut Haas, Serge Falck, Stephan Paryla -Raky, Leila Strahl u.a.

 

Regie: Serge Falck

Musikalische Leitung: Elena Gertcheva
Bühne: Martin Gesslbauer
Kostüm: Christine Zauchinger

Mit: Waltraut Haas, Serge Falck,  Stephan Paryla Raky, Leila Strahl, Eva Christina Binder, Katrin Fuchs, Michaela Ehrenstein, Michael Duregger, Andreas Sauerzapf


Termine:
Geschlossene Premiere  Di. 16. Juli 20:00 Uhr
Fr./Sa 19. und 20. Juli um 20:00 Uhr
So. 21. Juli um 19:00 Uhr
Fr./Sa 26. und 27. Juli um 20:00 Uhr
So. 28. Juli um  19:00 Uhr
Fr./Sa 2. und 3. August um 20:00 Uhr
So. 4. August um 19:00 Uhr
Donnerstag (Feiertag) 15. August um 20:00 Uhr
Fr. 16. August um 20:00 Uhr
Sa. 17. August um 16:00 Uhr
Sa. 17. August um 20:00 Uhr
So. 18. August um 19:00 Uhr

Fr. 23. August um 20:00 Uhr
Sa. 24. August um 16:00 Uhr
Sa. 24. August um 20:00 Uhr


Voices of Musical mit Maya Hakvoort und Ramesh Nair“

Am Sonntag, den 25. August 2019 betreten erstmals Maya Hakvoort und Ramesh Nair die Bühne des Teisenhoferhofs und präsentieren im Rahmen der Wachaufestspiele Weissenkirchen 2019 das Musical-Konzert „Voices of Musical“. Üblicherweise als vierer-Besetzung zu erleben, verpacken Maya Hakvoort und Ramesh Nair erstmals zu zweit ihre schönsten Musicalhits in ein mitreißendes Konzerterlebnis.

2012 wurde das erfolgreiche Konzept von der holländischen Musicalsängerin Maya Hakvoort erstmals ins Leben gerufen und mit Maya Hakvoort Music productions produziert. Seitdem erfreut sich diese Produktion großer Beliebtheit und wird stets mit neuen Songs und in verschiedenen Formaten wie beispielsweise „Voices of Musical Christmas“ präsentiert. Speziell für die Wachaufestspiele haben Maya Hakvoort und Ramesh Nair ein buntes Programm aus ihren  schönsten und beliebtesten Musicalsongs zusammengestellt. Dabei darf sich das Publikum sowohl auf altbekannte Klassiker sowie auch auf viele neue Songs freuen. Begleitet werden die Musicalsänger von der sensationellen „4 Voices of Musical“-Band unter der Leitung von Rens Newland.

 

„Der Bockerer“

(Volksstück von Peter Preses und Ulrich Becher)

Noch nie im Rahmen der Wachaufestspiele gezeigt, doch seit Jahren als riesiger Erfolg gefeiert, wurde das Kultstück „Der Bockerer“ mit dem charismatischen Schauspieler Rudi Larsen, das Marcus Stahl bereits für eine Österreich-Tour im Jahr 2016 inszenierte. 2019 bringt der Intendant die Erfolgsproduktion erstmals in die Wachau und wird damit garantiert erneut das Publikum berühren.

Das Bühnenstück "Der Bockerer" von Ulrich Becher und Peter Preses wurde ursprünglich als "tragische Posse" bezeichnet und im Jahr 1948 an der Scala in Wien uraufgeführt. In der Filmversion von Franz Antel, der die Titelrolle mit Karl Merkatz besetzte, wurde der Bockerer auch für den Oscar nominiert. Sogar in Peking und Shanghai wurde das Stück aufgeführt. Nun feiert „Der Bockerer“ 2019 bei den Wachaufestspielen Weissenkirchen sein erneutes Comeback.

In der Hauptrolle von Marcus Strahls Inszenierung von „Der Bockerer“ verkörpert Rudi Larsen den einfachen Fleischhauer Karl Bockerer, der sich kein bisschen um Politik schert und bloß seine Ruh‘haben möchte - mit Familie, Kartenspiel und Wein. Doch bald muss er feststellen, dass seine beschauliche Welt gehörig ins Wanken gerät, denn der aufkeimende Nationalsozialismus trägt seine giftige Saat mitten in seine Familie. Der Sohn wird Mitglied der SA, die Gattin gefällt sich als glühende Hitlerverehrerin. Als die Nazis ihm dann auch noch seinen jüdischen Tarockpartner Rosenblatt vertreiben, beginnt er sich auf seine Art, mit einer Mischung aus Naivität, Humor und Bauernschläue, zu wehren. Die Inszenierung von Marcus Strahl macht das Stück zum Gewissensspiegel für alle Heutigen und ist eine mitreißende Inszenierung rund um die  Themen Radikalismus, Gewalt und Krieg. 

 

Regie: Marcus Strahl 

Bühne: Martin Gesslbauer

Projektionsdesign: Andreas Ivancsics

Kostüm: Babsi Langbein

Mit: Rudi Larsen, David Miesmer, Johannes Terne, Gerhard Dorfer, Gregor Viilukas, Leila Strahl, Irene Budischowsky, Anke Zisak, Martin Gesslbauer, Sebastian Blechinger

Termine:
Fr. 30. August um 19:00 Uhr
Sa.31. August um 15:00 Uhr
Sa. 31. August um 19:00 Uhr
So. 1. September um 19:00 Uhr
Fr. 6. September um 19:00 Uhr
Sa. 7. September um 15:00 Uhr
Sa. 7. September um 19:00 Uhr
So. 8. September um 19:00 Uhr

 

 

© Allegria