• Presse

AND THERE COME THE WOLVES - Das Festival für Punkrock, Pop Punk und Post Hardcore vom 22. und 23. August in Wiesen

Kunde: Wiesen | Mittwoch, 13. Juli 2016 | Autor: Michaela Plank

Vom 22. - 23. August 2016 heulen nicht nur die Wölfe in der Ottakringer Arena in Wiesen, sondern vor allem die Gitarren bei der Erstausgabe des And There Come The Wolves: Punkrock, Pop Punk und Post Hardcore werden für zwei Tage gewaltig laut durch die Verstärker tönen. Neben altbekannten, internationalen Größen des Genres wie NOFX, Sum41, Enter Shikari, Millencolin oder Sleeping With Sirens gibt es frischen Wind von großartigen Newcomern wie FJØRT, Schmutzki, KMPFSPRT, Blackout Problems u.v.m.. Abgerundet wird das lautstarke Programm durch Local Heroes wie LIAN, Marcus Smaller oder All Faces Down. Zudem wartet auch im Wiesen Village ein energiegeladenes Programm mit Masters of Dirt, Siebdruck mit Graphikkinder & Unart und Vocal Screaming auf die Besucher.
Tickets für das And There Come The Wolves vom 22. bis 23. August sind in allen Raiffeisenbanken in Wien, NÖ und Burgenland, bei Ö-Ticket sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
 
And There Come The Wolves ist das vorletzte Festival in diesem Jahr, das am 22. und 23. August seinen Auftakt in Wiesen feiert. Und hierfür haben die Veranstalter von Arcadia Live zahlreiche altbekannte internationale Größen des Punkrock, Pop Punk und Post-Hardcore wie Sum 41, Millencolin, Enter Shikari oder Donots zusammengetrommelt. Es darf also zu Klassikern wie "In Too Deep", "Fat Lip" oder "No Cigar" lauthals mitgesungen werden, ebenso wie zu den Hits einiger junger, aufstrebender Bands dieses Genres.
Hier setzte man u.a. Schmutzki, FJØRT, KMPFSPRT und die Blackout Problems aus Deutschland auf das gut sortierte Line Up. Hinzu kommt noch eine explosive Mischung aus Bands wie Our Last Night und Sleeping With Sirens, die für härte Klänge sorgen werden.
Doch auch heimische Top Acts werden beim And There Come The Wolves nicht vernachlässigt. So versorgt z.B. auch die fünfköpfige Post-Hardcore Band aus Wien All Faces Down die Fans mit der besten Mischung aus Emo, Hardcore und Metal und gibt dabei alles, um eine energiegeladene und unvergessliche Show für die engagierte und schnellwachsende internationale Fanbase zu spielen.
Man darf sich aber auch gerne auf Marcus Smaller freuen, der nach seinem ersten Soloprojekt "Finally Home" und einer Zeit süßer Melancholie mit dem neuen Longplayer "I, Marcus Smaller" (veröffentlicht am 20. Mai) wieder ordentlich Gas gibt. Die Songs sprühen vor guter Laune, animieren zum Mitsingen und packen den Zuhörer vom ersten Takt an.
Und auch LIAN, die gerne vom handfesten Rock, zu tiefgehenden, deutschsprachigen Lyrics, von roughen Sounds, zu melodiösen Chören, vom Hass zur Liebe wechseln, haben Neues mit dabei. Beim And there come the Wolves Festival präsentieren die drei Jungs ihr 11-Track starkes und gleichnamiges Debüt-Album LIAN.
 
Für all jene, die von Punk-Rock und Co einfach nicht genug bekommen, bietet auch das Wiesen Village abseits der Bühnen ein energiegeladenes Programm:

  • Masters of Dirt
  • Vocal Screaming
  • Siebdruck mit Graphikkinder & Unart

Weitere Infos und Fotos finden Sie >>hier

© Allegria