• Presse

Verena Scheitz ist "Die Fürstin vom Weinberg" bei den Wachaufestspielen in Weissenkirchen

Kunde: Wachau Festspiele | Mittwoch, 19. Juli 2017 | 

Gestern Abend feierte die musikalische Komödie "Die Fürstin vom Weinberg" mit standing ovations und Jubelrufen im Rahmen der 13. Wachaufestspiele Weissenkirchen ihre Uraufführung im mittelalterlichen Teisenhoferhof. Erstmals haben die Wachaufestspiele ein eigenes Stück in Auftrag gegeben, welches aus der Feder von Peter Hofbauer und Tochter Florentina stammt. Das Publikum war begeistert - darunter auch viele prominente Persönlichkeiten wie Waltraut Haas, Vizekanzler Dr. Wolfgang Brandstetter, Landesrätin Barbara Schwarz, LAbg. Dr. Ingrid Korosec, ORF NÖ Landesdirektor Prof. Norbert Gollinger, Präsident u. Obmann der Raiffeisen Holding NÖ-Wien Erwin Hameseder, wirkl. Hofrat Werner Nikisch, Direktor des NÖ Landesmuseum Carl Aigner, Ehrenobmann Landtagspräsident a.D. Franz Romede, Nationalratspräsident a.D. Werner Fasslabend mit seiner Frau Martina, Präsidentin des Österreichischen Kinderschutzpreises MYKI, Edith Mock, Eva Vaskovich-Fidelsberger, Susanna Hirschler, Tamara Trojani, Konstantin Schenk, Anton Bieber, Gerhard Dorfer, Gerhard Ernst, Dany Sigl,  Ulli Fessl, Barbara Kaudelka, René Rumpold, Edith Leyrer, Christina Lugner, Cyril Radlher, Richard Lugner u.v.m.


Waltraut Haas, die ab 1. September 2017 in "Der Hofrat Geiger" im Rahmen der diesjährigen Wachaufestspiele Weissenkirchen auf der Bühne stehen wird, erhielt am Ende der Premierenvorstellung anlässlich ihres unglaublichen 90. Geburtstages und 70. Bühnenjubiläums  vom Bürgermeister der Gemeinde Weissenkirchen, DI Hubert Trauner, als Überraschung das Goldene Ehrenzeichen der Gemeinde Weissenkirchen in der Wachau.
 
Die Fürstin vom Weinberg
Peter Hofbauer und Tochter Florentina nehmen das Publikum auf eine Reise ins Jahr 1854 mit nach Weissenkirchen in der Wachau, wo sich die Einwohner darauf vorbereiten, dass Prinzessin Elisabeth ihre Reise am Schiff von Passau nach Wien antritt und möglicherweise in Weißenkirchen Station macht. Selbstverständlich dürfen auch Liebesgeschichten gespickt mit Intrigen nicht fehlen. Untermalt wird die sehr unterhaltsame Handlung von den bekanntesten Strauss Melodien.

Publikumsliebling Verena Scheitz brilliert als Wirtin Regina Fürst. Stephan Paryla-Raki weiß, dass ein Bürgermeister verpflichtet ist, den heimischen Wein öfters am Tag zu verkosten. Leila Strahl wird als aufgetakelte Bürgermeistersfrau vom äußerst amüsanten Spitzel zur Retterin von Weissenkirchen. Warum der Pfarrer, wunderbar dargestellt von Felix Kurmayer, ein besonders inniges Verhältnis zur Tochter von Regina Fürst, Mariella "Marilli" Fürst, extremst fromm und gläubig von Anna-Sophie Krenn in Szene gesetzt, hat, löst sich schließlich auch am Ende des Stücks. Andreas Sauerzapf, als Schriftsteller Franz Federspiel und Marcel-Philip Kraml als mittelloser Maler Ferdinand Smaragd, der sich in die Bürgermeisterstochter Sophie verliebt, hervorragend gespielt von Soffi Schweighofer, glänzen mit ihren wunderbaren Stimmen. Rudi Larsen wird schließlich als mieser Doppel-Spitzel entlarvt.
 
Intendant Marcus Strahl inszenierte eine wunderbare musikalische Komödie mit vielen charmant gelösten Szenenwechseln. Martin Geselbauer entwickelte die äußerst flexible Bühne. Die Bühnenmalerei stammt von Wachaumaler Erich Giese.
 
Die Fürstin vom Weinberg ist noch bis 26. August 2017 im wunderschönen Teisenhoferhof zu sehen. Am 27. August 2017 wird der Teisenhoferhof gerockt - erstmals gastiert Andy Lee Lang, der "Botschafter des Rock&Roll", mit seinem Programm "Still Rockin'" bei den Wachaufestspielen.
 
Anschließend, vom 1. September bis 10. September 2017, wird die musikalische Komödie "Der Hofrat Geiger" von Martin Costa in der Fassung von Erwin Strahl präsentiert. "Der Hofrat Geiger" wurde 1947 mit Hans Moser und Paul Hörbiger erstmals verfilmt. Die damals 20-jährige Waltraut Haas debütierte als Tochter Mariandl. Anlässlich ihres 90. Geburtstags und 70. Bühnenjubiläums ist Waltraut Haas nun noch einmal als die alte Wirtin Windischgruber zu sehen. In weiteren Rollen stehen Verena Scheitz, Christian Futterknecht, Martin Gesslbauer, Robert Notsch, Susanna Hohlrieder und Markus Freistätter auf der Bühne. Aufgrund der großen Nachfrage mussten bereits 3 Zusatzvorstellungen angesetzt werden.
 

weitere Informationen finden Sie >>hier

© Allegria