Kunden / Wachaufestspiele Weißenkirchen / Grandiose Österreichische Erstaufführung von "Meine rosarote Hochzeit" bei den Wachaufestspielen in Weißenkirchen

zurück zum Kunden Wachaufestspiele Weißenkirchen

Presseinformation
vom 21. Juli 2021

Wachaufestspiele Weißenkirchen
Wachaufestspiele Weißenkirchen
Grandiose Österreichische Erstaufführung von "Meine rosarote Hochzeit" bei den Wachaufestspielen in Weißenkirchen

Am 20. Juli 2021 fand im Rahmen der Wachaufestspiele in Weißenkirchen die Österreichische Erstaufführung der französichen Komödie "Meine rosarote Hochzeit" statt. 

Die Handlung
Wenn zwei Männer heiraten, ist das in der heutigen Zeit ja keine Seltenheit – ungewöhnlich ist aber, wenn diese keineswegs schwul sind. Der Grund ist einleuchtend: Henri (Leopold Dallinger), „bekennender Junggeselle“ mit beträchtlichem Damenverschleiß, hat von seiner sittsamen Lieblingstante schwer geerbt. Allerdings mit einer Bedingung: Er muss heiraten und mindestens ein Jahr durchhalten; ein Rechtspfleger ist bestellt, dies regelmäßig zu überprüfen. Sein Anwalt Norbert (Martin Gesslbauee) ist listig: Da im Testament nichts von einer Frau steht, überreden beide Henris quirligen, etwas durchgeknallten und besten Freund Dodo (Oliver Hebeler) zur Eheschließung. Dieser ist ein erfolgloser Autor und Schauspieler, der durch eine Kindersendung, in welcher er ein Schweinchen spielte, bekannt geworden ist. Als Henri ihm ein „Rennrad“ verspricht – willigt er schließlich ein.

Alles so weit so gut – bis Henris nobler Papa Edmont de Sacy auftaucht (Reinhard Hauser). Der stößt in eine köstlich ausgestattete und einstudierte Schwulen-Wohnung – da der Kontrollbesuch des Rechtspflegers erwartet wurde. Papa ist völlig unerwartet hellauf begeistert und beichtet seine Lebenslüge.

Schließlich ist da noch die heimliche Freundin von Henri - Sylvie (Leila Strahl), die von nichts eine Ahnung hat und der Henri Dodo als seinen debilen Bruder vorstellt, um welchen er sich kümmert. Sylvie ist gerührt und spricht mit Dodo nur mehr in Kindersprache. Und das ist erst der Beginn des Chaos.

Österreichische Erstaufführung
Die französische Komödie „Le gai mariage“ , wie sie im Original heißt, hatte seine sensationelle Uraufführung im Théâtre des Nouveautés Paris und steht seitdem in Frankreich, Deutschland und Italien auf allen Spielplänen und ist nun erstmals in Österreich angekommen. Das erste Bühnenwerk der beiden Autoren Michel Munz und Gérard Bitton war sofort ein Erfolg. Eine herrliche, durchgeknallte, klassische Verwechslungs- und Slapstick-Komödie, mit witzigen Dialogen, präzisen Pointen und gutem Timing, ein rosaroter Alptraum. Das Stück lebt zwar von Homo- und Debilen-Klischees, ist aber niemals gekünstelt und vor allem nicht verletzend oder geht gar unter die Gürtellinie.

Spieltermine
Freitag, 23. Juli 2021 um 20:00 Uhr
Samstag, 24. Juli 2021 um 20:00 Uhr
Sonntag, 25. Juli 2021 um 19:00 Uhr
Freitag, 30. Juli 2021 um 20:00 Uhr
Samstag, 31. Juli 2021 um 20:00 Uhr
Sonntag, 01. August 2021 um 19:00 Uhr
Freitag, 06. August 2021 um 20:00 Uhr
Samstag, 07. August 2021 um 16:00 Uhr - Familienvorstellung
Samstag, 07. August 2021 um 20:00 Uhr
Sonntag, 08. August 2021 um 19:00 Uhr
Freitag, 20. August 2021 um 20:00 Uhr
Samstag, 21. August 2021 um 16:00 Uhr - Familienvorstellung
Samstag, 21. August 2021 um 20:00 Uhr
Sonntag, 22. August 2021 um 19:00 Uhr

Schließlich erwartet das Publikum noch am letzten August-Wochenende ein Cool-Down Prorgramm.

Am Beckenrand
Das erste Soloprogramm von Serge Falck
Durch zahlreiche TV-Rollen wurde Serge Falck hierzulande bekannt. Mit seinem ersten Soloprogramm „Am Beckenrand“ präsentiert sich Serge mit seinen eigenen Inhalten, wagt den Sprung in unbekannte Gewässer und zeigt sich damit von einer sehr persönlichen Seite. Der gebürtige Belgier und „lebende Österreicher“ führt sein Publikum durch einen abwechslungsreichen Abend voll von humorvollen Geschichten und eigenen Songs. Er streift durch den Alltag von uns allen und philosophiert dabei, wie wir oft selbst am Beckenrand stehen und uns fragen, ob wir nun springen sollen oder nicht.
Freitag, 27. August 2021 um 20:00 Uhr.

Stephan Paryla-Raky
Hur und Moll 2 - Sündig Lieder nach der Sperrstund

Der Wiener Schauspieler und Musiker Stephan Paryla-Raky hat ein verdrängtes und lange unter Verschluss gehaltenes Kapitel der Wiener Kulturgeschichte wiederentdeckt: die sogenannten „Spittelberglieder“. Wegen des frivolen Inhalts blieb diese Liedersammlung – meist „Privatdrucke“- lange Zeit unveröffentlicht. Stephan Paryla- Raky hat dieses musikalische Erbe aufgearbeitet und gibt dieses Liedgut seither in heiter-frivolen Liederabenden an der Kontragitarre. Nach dem großen Erfolg von Hur&Moll 1 im Rahmen der Wachaufestspiele vor einigen Jahren, freuen wir uns nun auf die frivole Fortsetzung. Samstag, 28. August 2021 um 20:00 Uhr

3 Magic Voices - Andy Lee Lang, Werner Auer & Lucas Babuder
Kollegen gibt's kan! Musik-Kabarett – strengstes Jugendverbot!
Der musikalische Bogen der Show spannt sich von Pop über Rock, Musical und Schlager, bis hin zu gefühlvollen Balladen. Erlaubt ist alles was gefällt und für einen Lacher gut ist. Andy Lee Lang spielt sich grantelnd durch das Programm und schnappt nicht nach Luft, sondern nach den Kollegen, die sich wiederum mit Statements über wahre Größe und Frisörtermine bei ihm revanchieren. Werner Auer ist der gewichtige Kontrapunkt, der das Musical-Genre verkörpert und sich damit auch von den anderen beiden Kollegen auf die Schaufel nehmen lässt. Er stürzt von einem sportlichen Höhepunkt auf der Bühne in das offene Messer der Kollegen. Und Lucas Babuder, die Augenweide des Trios, ständig notgeil und williges Opfer der weiblichen Besucherinnen über 40. Seine Sager sind nicht jugendfrei, aber zum Glück versteht er nicht, was er damit meint. Eine neue Form des Kabarett, die gute Sänger zu guten Comedians und Schauspielern werden lässt und das Publikum auf eine unterhaltsame Reise mitnimmt. Eine Reise in die sexuell verworrene, verlogene, heuchlerische Welt der Kollegenschaft – um am Ende zu erfahren, dass sie sich trotzdem mögen – aber ... „Kollegen gibt’s kan!“.
Sonntag, 29. August 2021 um 19:00 Uhr.

Und an ersten beiden Wochenenden im September steht Indentant Marcus Strahl selbst als Gott Kupfer in "Der Schüler Gerber" von Felix Mitterer nach dem Roman von Friedrich Torberg auf der Bühne der Wachaufestspiele. 

Der Schüler Gerber
Der legendäre Roman als  spannende, aber auch sehr unterhaltsame Bühnenfassung 

Was Friedrich Torberg 1929 in seinem Roman „Der Schüler Gerber“ schrieb, hat für alle folgenden Generationen nichts an Wirkung verloren und ist in einem Atemzug mit "Frühlings Erwachen" von Wedekind und Musils "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß" zu nennen, die alle die Suche der Jugend nach Identität beschreiben. Felix Mitterer hat den Roman sensibel für das Theater bearbeitet und beschreibt, analog zu Torberg, wie Gerber aufgrund mangelnder Leistungen in Mathematik, dem offenen Konflikt mit dem neuen Klassenvorstand "Gott" Kupfer, der Sorge um den todkranken Vater und der ersten unglücklichen Liebe zur ehemaligen Mitschülerin Lisa Berwald in Verzweiflung, Verwirrung und Zerrissenheit getrieben wird. Gerber ist mit seiner Sensibilität und stolzem Aufbegehren chancenlos gegen den rücksichtslosen Machthunger Kupfers. Ein spannender, niveauvoller, aber auch humorvoller Abend sei hiermit versprochen. 
Gerbers Reaktion nach der nicht bestanden geglaubten Reifeprüfung ist die Kapitulation vor einem Leben, für das die Schule ein Paradigma sein kann, ganz gleich ob die Schüler von damals in einer sich verhärtenden Gesellschaft am Vorabend des Nationalsozialismus lebten, oder in einer heutigen Gesellschaft mit ihrem entfachten Konkurrenzdruck und Mobbing bestehen müssen. 3. bis 11. September 2021 jeweils Freitag bis Sonntag um 19:30 Uhr.

Spieltermine
Premiere: Freitag, 03. September 2021 um 19:30 Uhr
Samstag, 04. September 2021 um 19:30 Uhr
Sonntag, 05 September 2021 um 19:30 Uhr
Freitag, 10. September 2021 um 19:30 Uhr
Samstag, 11. September 2021 um 19:30 Uhr

WACHAUFESTSPIELE 2021
20. Juli 2021 bis 11. September 2021
Teisenhoferhof
Weißenkirchen 177
3610 Weißenkirchen in Wachau
www.wachaufestspiele.com 

Pressefotos zur Presseinformation
  • Meine_rosarote_Hochzeit
    Meine Rosarote Hochzeit, Österreichische Erstaufführung, Ramesh Nair, Astrid Nowak
    Copyright: Rolf Bock
  • Meine_Rosarote_Hochzeit
    Meine Rosarote Hochzeit, Oliver Hebeler, Leopold Dallinger
    Copyright: Rolf Bock
  • Meine_Rosarote_Hochzeit
    Meine Rosarote Hochzeit, Leila Strahl, Oliver Hebeler
    Copyright: Rolf Bock
Weitere Pressedownloads zu Meine Rosarote Hochzeit.
Weitere Pressedownloads zu Der Schüler Gerber.
Weitere Pressedownloads zu Serge Falck.
Weitere Pressedownloads zu Stephan Paryla-Raky.
Weitere Pressedownloads zu 3 Magic Voices - Andy Lee Lang, Werner Auer & Lucas Babuder.
Weitere allgemeine Pressedownloads zum Kunden.